Home » 2011 » Mai

Bild.de fordert in Verbindung mit katastrophalen Umfragewerten für die CDU zur Abstimmung über den Atomausstieg auf. Hier das Ergebnis, nach bislang mehr als 27.000 Stimmen: “Der Atomausstieg geht mir viel zu schnell”                                      46 % “Der Atomausstieg kommt genau richtig”                              [...]

Dieter Spethmann, über 18 Jahre Chef der Thyssen AG, im Focus: Es gibt auch ein Euroshima: Die europäische Gemeinschaftswährung hat Deutschland bislang mehr als 2500 Milliarden gekostet Als am 11. März im Nordosten Japans die Erde bebte, das Seewasser sich zurückzog und als Tsunami wiederkam, berichteten die Medien an erster Stelle über dieses Ereignis. Als [...]

Widerstand gegen energiepolitische Planwirtschaft wird zum Verbrechen an der Zukunft

Der Journalist und Filmemacher Günter Ederer (Foto) in einem Beitrag in der Fuldaer Zeitung über die energiepolitische Planwirtschaft der CDU-FDP-Regierung unter Angela Merkel. “Landschaftsschutz, Vogelschutz, Naturschutz? Alles vergessen, wenn es darum geht, aus Windkraftmonster- und Photovoltaik-versiegelten Flächen die staatlich garantierten Subventionen abzugreifen. Über 20 Seeadler, über 140 Rotmilane und hunderttausende Fledermäuse und Vögel wurden in [...]

Offener Brief der Konzernbetriebsräte EnBW – E.ON – RWE – Vattenfall an Bundeskanzlerin Merkel Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, bereits vor einigen Wochen hatten sich die Konzernbetriebsräte von EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall im Namen der Kolleginnen und Kollegen aus den Kernkraftwerken mit dem Anliegen persönlich an Sie gewandt, unsere Interessen bei der laufenden Energie-Diskussion nicht [...]

Hans-Olaf Henkel: Merkels Euro-Politik leichtsinnig und verantwortungslos

Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel, Ex-Boss von IBM und langjähriger Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und der Leibniz-Gemeinschaft, in einem Beitrag für die Wochenzeitung “Junge Freiheit“: “‘Scheitert der Euro, scheitert Europa’, proklamiert die Kanzlerin. Das ist nicht nur falsch, es ist leichtsinnig und verantwortungslos. Es ist falsch, weil es Europa auch schon vor der Einführung [...]

Spanien: Polizei in Barcelona prügelt wehrlose Studenten

Spaniens Jugend geht auf die Straße – 43 Prozent Jugendarbeitslosigkeit, 20 Prozent allgemeine Arbeitslosigkeit, Schulden und Handeln ohne Plan sind der Grund dafür. Der sozialistische Regierungschef José Zapatero, in den aktuellen Regionalwahlen brutal abgestraft,  hat das Land mit seiner Umverteilungspolitik in große Gefahr gebracht. Die Jugend Spaniens will das nicht länger hinnehmen: Nach dem friedlichen [...]

Gesellschaftlich gewollte Planziele

Von Dirk Maxeiner und Michael Miersch Angela Merkel ist erst seit knapp fünfeinhalb Jahren Bundeskanzlerin. Doch es kommt uns gelegentlich wie eine helmutkohlsche Ewigkeit vor. Das liegt vielleicht daran, dass Merkel in dieser Zeit Deutschland so nachhaltig – eines ihrer Lieblingswörter – verändert hat. In ihrer Amtszeit sägte sie an sämtlichen politischen Eckpfeilern, die die [...]

Integration praktisch: Muslimas lernen Fahrradfahren

Die Stadt Achim in Niedersachsen lädt zu interkulturellen Erfahrungen in Slowenien, fördert massiv barrierefreies Wohnen, verfügt über eine ausgezeichnete Bürgerstiftung und zeigt Herz für den Frauenfußball. Und das Städtchen hat natürlich auch einen Präventionsrat, der mit Hilfe der Polizei jetzt eine Integrationslücke schließt: das Radfahrtraining für Muslimas. Und das muslimisch korrekt: Es unterrichtet eine Polizistin. [...]

Obamas Aufforderung zur Torheit

Von Daniel Pipes In einer aufdringlich angekündigten Rede mit dem bescheidenen Titel “Anmerkungen des Präsidenten zum Nahen Osten und Nordafrika” antwortete Barack Obama  auf die arabische Revolte der letzten fünf Monate mit Elementen des gesunden Menschenverstands und sogar Wortgewandtheit (“durch die moralische Kraft der Gewaltlosigkeit hat das Volk der Region in sechs Monaten mehr Veränderungen [...]

Verordnete Nachhaltigkeit – im Kern totalitär

Von Dirk Maxeiner “Alle Welt redet von Nachhaltigkeit. Aber was soll das überhaupt bedeuten? Die Idee einer global gesteuerten Ressourcenbewirtschaftung ist utopisch und im Kern totalitär. Scharlatane haben sich zu allen Zeiten hinter Wort-Ungetümen versteckt. Das soll den normalen Menschenverstand auf Distanz halten. Ein aktuelles Beispiel liefert der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) [...]